Zum Hauptinhalt springen

Zertifikat als „Familienfreundliche Arbeitgeber“

Osnabrücks Oberbürgermeisterin Katharina Pötter und Kreisrat Matthias Selle übergaben am Donnerstag, 4. November, die Auszeichnung „Familienfreundliche Arbeitgeber“ an Koch International. Die Zertifizierung fand im Rahmen einer Veranstaltung des Familienbündnis in der Alten Stadthalle in Melle statt. Geehrt wurde der Logistiker für familienbewusste Angebote, die in der Unternehmenskultur verankert sind und im Betrieb gelebt werden.

Mit dem Zertifikat „Familienfreundliche Arbeitgeber“ zeichnet das Familienbündnis, zu dem u.a. regionale wirtschafts- und familienfreundliche Einrichtungen gehören, Unternehmen aus Stadt und Landkreis Osnabrück für ihre mitarbeiterorientierten Unternehmenswerte aus. 

Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Koch International beeindruckte die Jury durch das persönliche und familiäre Miteinander: Es gibt Möglichkeiten für flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten, sodass Familienpflichten bei der Einsatz- und Urlaubsplanung berücksichtigt werden. Mitarbeitenden steht in schwierigen Lebenslagen Unterstützung zur Verfügung. Darüber hinaus überzeugten die Maßnahmen zum Wiedereinstieg nach der Elternzeit und das soziale Engagement in der Region. Der Logistiker ist langjähriger Partner einiger Einrichtungen in Osnabrück wie zum Beispiel dem „OsnaBRÜCKE e.V.“.

„Wir freuen uns sehr über die Anerkennung unserer Arbeit. Der Dank gilt vor allem unserem Team, das die familiäre Arbeitsatmosphäre prägt und sich für die Aktionen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzt. Doch das ist erst der Anfang“, erklärt Geschäftsführer Uwe Fieselmann. „Ziel ist es, die Familienfreundlichkeit weiter zu fördern. Dafür nutzen wir ab sofort auch gerne den Austausch mit regionalen Unternehmen im Familienbündnis.“

Das Familienbündnis möchte durch die Auszeichnung eine breite Akzeptanz, mehr Einsatz für Familienfreundlichkeit und Standortvorteile für die Region schaffen. „Wir möchten Unternehmen mit dem Zertifikat in ihrem eingeschlagenen Weg bestätigen und im Ausbau weiterer Maßnahmen bestärken“, so Cathrin Meyer, Vorstandsvorsitzende des Familienbündnisses der Region Osnabrück.

Geschäftsführer Uwe Fieselmann mit MAV-Vertreterin Kerstin Michel und dem Projektteam rund um das Thema „Familienfreundlichkeit“: Kristin Tegeler, Melanie Kopperschmidt, Tanja Steinigeweg und Sebastian Finke.

Oberbürgermeisterin Katharina Pötter (rechts) und Kreisrat Matthias Selle (links) mit Geschäftsführer Uwe Fieselmann bei der Zertifikatsübergabe.