Zum Hauptinhalt springen

Sollte es aufgrund externer Faktoren, wie Witterungsbedingungen, zu Einschränkungen oder Abweichungen der Regellaufzeit bei nationalen oder internationalen Transportverkehren kommen, möchten wir Sie proaktiv informieren. Die Entwicklungen teilen wir frühzeitig mit Ihnen. 

Darüber hinaus finden Sie hier Updates über globale und regionale Auswirkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie, sofern relevante Neuigkeiten oder Erkenntnisse vorliegen. 

Wenden Sie sich bei Fragen jederzeit an unser Team. Wir sind gerne für Sie da.

März 2022

Umstellung Dieselfloater aufgrund der Dieselpreisentwicklung

Als Quelle für die Ermittlung des Kraftstoffpreises nutzen wir den Dieselpreisindex EC Europe (with taxes, Germany). 

Folgende Werte liegen für die Abrechnung zugrunde:

Kalenderwoche

Von (Tag) bis (Tag)

Dieselpreis netto

Dieselpreis brutto

KW 2123.05. bis 27.05.1,713 Euro2,039 Euro
KW 2016.05. bis 20.05.1,744 Euro2,075 Euro
KW 1909.05. bis 13.05.1,744 Euro2,075 Euro
KW 1802.05. bis 06.05.1,713 Euro2,039 Euro
KW 1725.04. bis 29.04.1,680 Euro1,999 Euro
KW 1618.04. bis 22.04.1,680 Euro1,999 Euro
KW 1511.04. bis 15.04.1,729 Euro2,058 Euro
KW 1404.04. bis 08.04.1,831 Euro2,179 Euro
KW 1328.03. bis 01.04.1,826 Euro2,173 Euro
KW 1221.03. bis 25.03.1,943 Euro2,312 Euro
KW 1114.03. bis 18.03.1,708 Euro2,032 Euro

 

Februar 2022

Ukraine-Situation: Auswirkung auf den Transportbereich

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass durch die aktuelle Situation in der Ukraine mit Auswirkungen auf den Transportbereich zu rechnen ist.  

Viele osteuropäische Partner haben ukrainische Fahrer beschäftigt, deren weiterer Einsatz fraglich scheint. Dies kann Einfluss auf die bereits knappe Fahrzeug- und Laderaumverfügbarkeit haben.

Um Ihre Transporte optimal einzuplanen, bitten wir Sie, Ihre Sendungen frühzeitig bei uns anzumelden. Sollten Sie individuelle Lösungen oder weitere Informationen benötigen, steht Ihnen Ihr bekannter Ansprechpartner gerne zur Verfügung. 

November 2021

Feiertagsinformation zum Jahreswechsel 2021 / 2022

Das Jahr geht langsam zu Ende, Weihnachten und der Jahreswechsel rücken näher. Wir sind auch in den kommenden Wochen für Sie mit unserer LKW-Flotte im Einsatz, um Ihre Transporte deutschland- und europaweit abzuwickeln. 

Damit Ihre Sendungen Ihre Kunden rechtzeitig erreichen, bitten wir Sie, unsere Abfahrten in der Zeit vom 21.12.2021 bis 07.01.2022 zu berücksichtigen:  


National: Stückgut


Dienstag, 21.12.2021


Mittwoch, 22.12.2021


Donnerstag, 23.12.2021

Letzte reguläre Linienabfahrt

→ Zustellung bis 23.12.21
nur bei Buchung der
CargoLine-Premiumprodukte*

→ Sonderfahrten nach Absprache

Linienabfahrt stark 
eingeschränkt

→ Zustellung ab 23.12.21
bei Standardversand
(keine Laufzeitgarantie)*

→ Zustellung bis 27.12.21
nur bei Buchung der
CargoLine-Premiumprodukte*

→ Sonderfahrten nach Absprache

Linienabfahrt stark 
eingeschränkt

→ Zustellung ab 03.01.22
bei Standardversand
(keine Laufzeitgarantie)*

→ Zustellung bis 30.12.21
nur bei Buchung der
CargoLine-Premiumprodukte*

→ Sonderfahrten nach Absprache


Montag, 27.12.2021


Dienstag, 28.12.2021


Mittwoch, 29.12.2021

Linienverkehr sehr stark eingeschränkt

→ Zustellung ab 04.01.22
bei Standardversand
(keine Laufzeitgarantie)*

→ Zustellung bis 03.01.22
nur bei Buchung der
CargoLine-Premiumprodukte*

→ Sonderfahrten nach Absprache

Linienverkehr sehr stark
eingeschränkt

→ Zustellung ab 04.01.22
bei Standardversand
(keine Laufzeitgarantie)*

→ Zustellung bis 03.01.22
nur bei Buchung der
CargoLine-Premiumprodukte*

→ Sonderfahrten nach Absprache

Linienverkehrs sehr stark
eingeschränkt

→ Zustellung ab 04.01.22
bei Standardversand
(keine Laufzeitgarantie)*

→ Zustellung bis 04.01.22
nur bei Buchung der
CargoLine-Premiumprodukte*

→ Sonderfahrten nach Absprache


Donnerstag, 30.12.2021


Montag, 03.01.2022


Dienstag, 04.01.22, – Freitag, 07.01.22

Linienverkehr sehr stark
eingeschränkt

→ Zustellung ab 05.01.22
bei Standardversand
(keine Laufzeitgarantie)*

→ Zustellung bis 05.01.22
nur bei Buchung der
CargoLine-Premiumprodukte*

→ Sonderfahrten nach Absprache

Linienverkehr stark eingeschränkt

→ Zustellung ab 05.01.22
bei Standardversand
(keine Laufzeitgarantie)*

→ Zustellung bis 05.01.22
nur bei Buchung der
CargoLine-Premiumprodukte*

→ Sonderfahrten nach Absprache

Eingeschränkte Aufnahme der Linienverkehre 

→ bei Standardversand beachten Sie eine Laufzeit von 48 – 72 Std.

→ bei  CargoLine-Premiumprodukten beachten Sie eine Laufzeit von 24 – 48 Std.

→ Sonderfahrten nach Absprache

  
*Melden Sie alle Premiumsendungen bitte am Abholtag bis spätestens 10 Uhr an. 

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Premiumservices. Bitte versenden Sie nur Sendungen mit einem Premiumservice, bei denen eine Annahmebereitschaft des Empfängers gewährleistet ist.

Etwaige zweite Zustellungen auf Grund von Betriebsschließlungen müssen wir leider berechnen.

Stückgutanmeldungen benötigen wir in dieser Zeit am Vortag der Abholung bis spätestens 14:00 Uhr. 

Sofern Sie in den Wochen 51, 52 und 01 ein erhöhtes Sendungsaufkommen planen, bitten wir Sie, uns dies bis spätestens 15.12.21 mitzuteilen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Ihnen bekannten Ansprechpartner. 


National: Teil- und Komplettladung

Nehmen Sie für Ihre Transporte in KW 51 und 52 bitte bis zum 15.12.21 Kontakt zu Ihren Ansprechpartnern in unserem Hause auf. Wir organisieren gemäß Ihrer Anforderung den passenden Transport für Sie. 

Ab 03.01.22 laufen alle Teil- und Komplettladung wieder planmäßig.


International

Im Downloadbereich unserer Webseite finden Sie den internationalen Abfahrtsplan rund um die Weihnachtsfeiertage/Neujahr. 

Bitte sprechen Sie mit den Ihnen bekannten Ansprechpartnern in unserem Hause über Ihre anstehenden Teil- und Komplettladungen in diesem Zeitraum. Wir finden die passende Lösung und wickeln Ihre Transporte wie gewohnt zuverlässig ab. 

3G Corona-Vorgaben

Aufgrund der hohen Infektionszahlen ist Koch International durch die neuen Maßnahmen des Infektionsschutzgesetzes verpflichtet, besondere Schutzmaßnahmen zu ergreifen.  Durch diese Maßnahmen möchten wir zur Eindämmung des Virus beitragen und vor Infektion schützen.   

Wir setzen die Beschlüsse zu 3G am Arbeitsplatz ab dem 24. November 2021 um und möchten Sie mit diesem Schreiben informieren, was das für die Transportabwicklung bedeutet:  

  • Alle Fahrer bei Koch International setzen bei der Abholung/Zustellung die 3G-Regel (genesen, geimpft, getestet) auf Basis der aktuellen gesetzlichen Vorgaben um und tragen die in dem jeweiligen Bundesland vorgeschriebenen Masken (FFP2 oder medizinischer Mund-/Nasenschutz).
  • Ist bei Ihnen oder Ihren Empfängern die Abholung/Zustellung nach Hausrecht nur mit 2G möglich, geben Sie dies bitte unbedingt rechtzeitig bei der Transportanmeldung an. Wir werden die Abholung/Zustellung Ihrer Sendung unter Berücksichtigung Ihrer Vorgabe prüfen. 
  • Ist bei Ihren Empfängern die  Abholungen/Zustellung nach Hausrecht nur mit 2G+* oder 3G+* möglich, darf der Zustellpartner den Transport ablehnen.

________________________________________


* Bei 2G+ ist der Zugang nur Geimpften und Genesenen gestattet, die zusätzlich ein Antigen-Schnelltest eines Schnelltest-Zentrums vorweisen können.

Bei 3G+ ist der Zugang nur Geimpften, Genesenen und Getesteten gestattet. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Ein Antigen-Schnelltest eines Schnelltest-Zentrums wird bei der 3G+-Regelung dementsprechend nicht anerkannt. 

Corona-Situation

Wenn Ihr Unternehmen Informationen benötigt, welche Bestimmungen für die Einreise nach Deutschland aufgrund der Coronasituation beachtet werden müssen, möchten wir Sie gerne auf der Suche nach aktuellen und zuverlässigen Informationen unterstützen. Da die Vorschriften sich je nach aktueller Lage ändern, geben wir Ihnen ein paar Webseiten an die Hand: 

 

November 2021

Allerheiligen

Wir möchten Sie frühzeitig darauf hinweisen, dass es aufgrund des Feiertages „Allerheiligen“ am Montag, 1. November 2021, in einigen Bundesländern zu Einschränkungen kommen kann.  

Nach geltendem Fahrverbot erfolgt die nationale Zustellung und Abholung in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland an den Folgetagen. Dies gilt auch bei Buchung unserer Premium-Produkte.  

Wenden Sie sich bei Fragen oder für weitere Informationen gerne an unser Serviceteam unter 
•    Telefon: +49 (541) 12168-370
•    Mail: service@koch-international.de

Juli 2021

Hochwasser NRW, Rheinland-Pfalz und Bayern

Der Starkregen hat in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu einer Hochwasser-Katastrophe geführt. Ebenfalls sind Teile Bayerns stark betroffen.  

Die Situation ist nach wie vor angespannt. Durch streckenweise Sperrungen sind Partnerbetriebe und Empfänger nur eingeschränkt erreichbar. 

Wir möchten Sie informieren, dass es aufgrund der Unwetterereignisse bei Transporten in diese Region zu starken Verzögerungen kommt. 

Juni 2021

Seefrachtmarkt

Im Allgemeinen ist die Situation stabiler und vorhersehbarer geworden. Zuletz wurden im Juni in den Terminals in Südchina, Großraum Shenzhen, umfassendere Maßnahmen zur Eindämmung des Virus ergriffen, die zu erheblichen Schiffsverspätungen führten.

Ausgebuchte Timeslots, restriktive Annahmen von Exportcontainern, Verzögerungen von Schiffen und ein extrem hohes Ladungsaufkommen erschweren die Disposition der Im- und Exportcontainer. Die damit einhergehenden hohen Raten und Ladeknappheit werden uns möglicherweise für die nächsten drei Quartale begleiten.

Die weltweit größte Reederei geht davon aus, dass die Situation eine viel größere Auswirkung auf die Logistik hat als die Blockade im Sueskanal.

Sprechen Sie gerne unser Seefracht-Team an, um Sie bei Ihren spezifischen Anforderungen zu unterstützen. 

April 2021

Luftfracht

Die Fluggesellschaften reduzierten die Anzahl an Passagierflügen deutlich, gleichzeitig wurde die Frachtkapazität erhöht. 

Wir möchten Sie frühzeitig informieren, dass die "International Air Cargo Association" (TIACA) erklärt hat, dass für die nächsten drei Jahre mit erhöhten Frachtraten gerechnet wird. Grund dafür sind die Schwierigkeiten bei der Kapazitätsplanung auf Basis der zu erwartenden Passagierzahlen. Hinzu kommt, dass lukrative Geschäftsreisen stetig verloren gehen könnten. Die Fluggesellschaften müssen die Größe Ihrer Flotten ändern und stehen vor der Herausforderung diese wirtschaftlich zu gestalten.  

Wir arbeiten eng mit unseren langfristigen Partnern zusammen. Nehmen Sie für weitere Informationen gerne Kontakt zu unserem Luftfracht-Team auf. Gerne erstellen wir Ihnen gemeinsam ein individuelles Konzept.

Februar 2021

Starker Schneefall

Die Wetterlage ist durch den anhaltenden Schneefall angespannt. Es ist weiterhin mit erheblichen Behinderungen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und großen Teilen Deutschlands zu rechnen.

Wir werden mit unseren Nahverkehrs-LKW die Zustellung sowie Abholung durchführen und das Liniennetz wieder aufbauen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass es aufgrund der Wetterlage und der stehengebliebenen Sendungen voraussichtlich zu Beeinträchtigungen kommen kann. Wir werden alles dafür tun, Ihre Abholungen in den nächsten Tagen zu erledigen.

Auch bei den Zustellungen Ihrer Stückgut-Sendungen innerhalb Deutschlands kann es zu Verzögerungen kommen, da Autobahnen und Bundesstraßen nur eingeschränkt befahrbar sind. 

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie die Zufahrten und Flächen vor der Laderampe für unsere LKW vom Schnee freiräumen. So können wir die Zustellung/Abholung gewährleisten und Sie trotz der widrigen Wetterbedingungen sicherer und zügiger erreichen.

Koch International
Heinrich Koch
Internationale Spedition GmbH & Co. KG
Fürstenauer Weg 68
49090 Osnabrück

Tel.: +49 (0) 541 121 68 0
Fax: +49 (0) 541 121 68 51  
Email: info@koch-international.de